Bridging-Software

[25.03.2016]
Dies ist ein Beitrag zum Thema, “was ist” und “was tut” die Bridging-Software.

Wenn innerhalb des DMR-DL Netzwerkes über den Server gesprochen wird, dann wird hier im allgemeinen der sogenannte Radioserver beziehungsweise seit Neuerem die „Bridging-Software“ gemeint. Die Bridging-Software besteht aus einem Server in einem Rechenzentrum und Software. Der Server ist meist eine virtualisierte Server Hardware mit leistunsgstarker Internetanbindung. Die Software ist im Falle des DMR-DL Netzwerkes von der Firma Rayfield programmiert und hat den Produktnamen C-Bridge.
Siehe hier zu auch den Beitrag in Englisch hier http://dmr-marc.net/FAQ.html

Was macht dieser Radioserver / die Bridging-Software nun?
Welche Aufgaben hat dieser Server für uns?
In aller Kürze gesagt, der Radioserver / Bridging-Software dient hautsächlich zur Vermittlung der Funkgespräche zwischen den verschiedenen DMR-Relais. Abhängig von der verwendeten Sprechgruppe werden die digitalen Sprachsignale von den einzelnen Relais mit Hilfe des Internet zum Radioserver gesandt und von dort aus weiter zu den in der Sprechgruppe angeschlossenen Relais. Man kann also durchaus sagen der Server fungiert wie eine Art moderner digitaler Sprach-Vermittlungsstelle.
[UPDATE] 09.03.2015: Neue Software. Ab sofort ist der bisher verwendete Radioserver gegen eine neue sogenannte Bridging-Software ersetzt worden. Das Produkt heist “C-Bridge”.